Start
Photographie
Tiere · Natur · Schiffe · Expo 2000 · Verschiedenes · Spielwiese
Nikon AI-Umbau · Zubehör · d.r.f

Nikon AI-Umbau

also available in English.

Diese Seite bezieht sich auf den Objektiv-Umbau für Kameras, die Belichtungsmessung mit manuellen Objektiven beherrschen, wie z.B. die D300, D7000 oder D600. Um prä-AI Objektive an Kameras ohne AI-Belichtungsmessung, wie z.B. D70 oder D80, zu benutzen, ist eine andere Modifikation nötig. An die D40, D40x und D60 können prä-AI Objektive ohne Modifikation angesetzt werden.

Wichtige Bemerkung: die hier beschriebene Art der AI-Umbaus durch Abfeilen des Blendenrings garantiert nicht, dass sich das Objektiv dann an eine AF-Kamera, also insbesondere auch an eine digitale Kamera ansetzen läßt. Bei einigen prä-AI Objektiven kollidiert der Hinterlinsentubus mit den AF-Kontakten. Eine Liste, bei welchem Objektiv es geht, und bei welchem nicht, kann ich leider nicht anbieten.

Nachdem ich gerade eine schlechte Erfahrung mit dem Postversand eines Objektivs gemacht hatte (Transportschaden), habe ich mich entschlossen, mal ein Objektiv im Eigenbau auf AI umzurüsten, statt es zu einer Werkstatt zu schicken.

Als erstes Opfer habe ich mit ein Nikkor-K 1.8/85 ausgesucht.

Bajonettschrauben lösen Zunächst muss der Blendenring ausgebaut werden. Das ist beim 1.8/85 sehr einfach: alle 5 Schrauben im Bajonett lösen ...
1.8/85 ohne Bajonett ... dann kann das Bajonett abgenommen werden ...
1.8/85 ohne Blendering ... und der Blendering lässt sich einfach abziehen.
Position des AI-Mitnehmers übertragen Um die richtige Position des AI-Mitnehmers zu ermitteln, habe ich ein weiteres Objektiv mit Anfangsblende 1.8 verwendet: das 1.8/105. Ich habe den Blendenring des 85 auf den des 105 gesetzt, und die Postion des Mitnehmers mit einer Nadel eingeritzt. Einfacher wäre es gewesen, in der Tabelle nachzusehen.
Blendenring abfeilen Dann wird mit einer normalen Schlüsselfeile der Blendenring bis zur Position des AI-Mitnehmers abgeschliffen.
  Der Zusammenbau ist genau so einfach wie die Demontage.
ADR-Skala Wer keine Kamera mit Blendeneinspiegelung hat, kann sich diesen Teil sparen. Die letzte Kamera mit Blendeneinspiegelung war die F5. Alles was neuer ist, zum Beispiel alle digitalen Kameras, braucht diese Skala nicht.

Die Skala zur Einspiegelung der Blende in den Sucher habe ich auf normalem Druckerpapier gedruckt. An dieser Stelle wurde ich dann etwas zu ungeduldig, und habe die Skala mit dem erstbesten Klebstoff auf dem Blendenring befestigt. Das Ergebnis ist daher weder gerade noch sauber. Auch hat der Klebstoff den Toner gelöst, so dass die Zahlen etwas verwischt sind. Daher habe ich jetzt auch darauf verzichtet, die Skala mit Klarlack gegen Feuchtigkeit zu schützen. Ich werde einfach abwarten, bis sie ausgedient hat, und es dann noch mal "ordentlich" machen.

Blick durch den Sucher Ein Blick durch den Sucher der F3 zeigt, dass die Blendeneinspiegelung funktioniert.
Eigentlich sollten es ja weisse Ziffern auf schwarzem Grund sein, aber ich denke, dass sich schwarz auf weiss besser ablesen lässt.

Und wenn man schon so schön am Feilen ist, empfiehlt es sich, auch gleich den Signalstift für die kleinste Blende mit anzubringen.


Beim Umbau eines Nikkor-K 1.4/50 konnte ich selbst feststellen, wie sehr sich der Aufbau der Nikkor Objektive im Laufe der Zeit vereinfacht hat. Den Umbau eines älteren 1.4/50 hat Lars Holst Hansen sehr schön beschrieben. Das komplizierteste daran war, den Blendenring abzubekommen, was bei dem alten Nikkor-S einige Arbeitsschritte brauchte. Beim meinem Nikkor-K war das viel einfacher: vier Bajonettschrauben raus, und der Blendenring läßt sich abnehmen. Aber Vorsicht, die Bajonettschraube genau gegenüber der Blende 5.6 muß auch bei dieser Version des Objektivs drin bleiben! Später wurde die Konstruktion noch weiter vereinfacht: späte AI-Versionen und die AI-S Version dieses Objektivs haben nur noch 3 Befestigungsschrauben im Bajonett.


Position des AI-Mitnehmers

Der AI-Mitnehmer liegt 4 2/3 Blendenstufen hinter der Anfangsblende des Objektivs, außer bei Objektiven mit Anfangsblende 1.2 bis 1.8. Bei diesen lichtstarken Objektiven sind es 5 Blendenstufen.

Anfangsblende des ObjektivsAI-Mitnehmer bei Blende
1.25.6 + 2/3
1.48
1.88 + 2/3
28 + 2/3
2.511 + 1/3
2.811 + 2/3
3.316 + 1/6
3.516 + 1/3
416 + 2/3
4.522
5.622 + 2/3

und wenn ich's nicht selbst machen will?

Dann sind die offiziellen Anlaufstellen die Nikon Service-Center in Frankfürt oder Köln, die auf ältere Objektive spezialisiert sind. Die Adressen findet man bei Nikon Deutschland unter Service/Support.

Weitere Links zum Thema AI-Umbau:


Copyright © 2001 - 2014 Christoph Breitkopf

Comments

comments powered by Disqus